Das pedag®-Team hilft Flutopfern

Das pedag®-Team hilft Flutopfern

Warum pedag® 7.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe spendet und die Staaten, die Unternehmen und uns alle als Konsumenten in der Pflicht sieht, umweltbewusst vorbeugend zu handeln.

Die Bilder und Nachrichten aus den überfluteten Gebieten in NRW und Rheinland-Pfalz erschütterten uns alle im Juli 2021. Eines war sofort klar: diese Naturkatastrophe zerstörte nicht nur Jahrzehnte individueller Biografien und kommunalen Miteinanders, sondern es wird Jahre brauchen, für die Menschen dort ein gewisses Maß an Normalität herzustellen.

 

Wie können wir helfen?

Dies fragten wir uns spontan im pedag®-Team. Aus dem über 600 Kilometer entfernten Berlin-Brandenburg anzureisen, um mit anzupacken, schied aus. Ebenso sind Care-Pakete und Möbel-Lieferungen in diesem Moment verfrüht. Und unsere stationären Einzelhändler vor Ort brauchen vor allem bei ihrem Neustart Unterstützung. Wir wollten aber sofort helfen: so entwickelte sich die Idee, den gesamten August zu nutzen, um aus dem Webshop-Umsatz zu spenden. Gesagt, getan. Vom 1. bis zum 31. August verwenden wir 10% des Web-Umsatzes für die Flutopferhilfe.

Aktion Deutschland Hilft

Warum wir ‚Aktion Deutschland hilft‘ wählten?

Uns war wichtig, dass jeder gesammelte Euro professionell und effektiv den Flutopfern zu Gute kommt. Die ‚Aktion Deutschland hilft‘ erscheint uns als übergreifendes Bündnis deutscher Hilfsorganisationen dafür bestens geeignet.

 

Gelebte Solidarität ist wichtig

Viele Familien verloren geliebte Menschen in den Fluten. Noch mehr Menschen verloren ihr Heim und ihre Erwerbsgrundlage. Und etliche Menschen wurden in ihrem Urvertrauen so erschüttert, dass sie keinen Sinn mehr im Weiterleben sahen. Das ist schrecklich. Wie klein auch immer unser Beitrag zu Trost und Linderung sein mag, gelebte Solidarität und tatkräftiges Mitgefühl sind die Pfeiler unserer Gesellschaft. Daran glauben wir und wollen unseren Beitrag auch aus der Ferne dazu leisten.

 

7.000 Euro für die Flutopfer

Insgesamt sammelte das pedag®-Team so 7.000 Euro für die Flutopfer ein. Der Spendenanteil aus dem Webshop reichte dazu zwar nicht aus, doch der Betrieb entschied sich, den erwirtschafteten Betrag zu verdoppeln. So erreichten wir diesen Beitrag, um den notleidenden Kommunen zu helfen.

 

Vorbeugen ist besser als heilen!

Prophylaxe ist Teil der pedag®-DNA. So wie wir unsere Fußbetten und Einlagen mit orthopädischen Profis für die vorbeugende Hilfe entwickeln, so arbeiten wir auch täglich an einer klimaschonenderen Lebensweise. 

Als Teil der Natur prägen wir Menschen mit unserem Lebensstil die Umwelt und beeinflussen seit Jahrhunderten auch das Wetter und die Wetterfolgen. Die aktuellen Katastrophen zeigen, wie wichtig eine nachhaltige Lebensweise ist. Deshalb produzieren wir bei pedag® regional, verarbeiten bevorzugt nachwachsende Rohstoffe und werden diesen Anteil weiter ausbauen.

Unser aller Betroffenheit mit den Unwetterkatastrophen in unmittelbarer Nähe zeigt uns, wie existentiell es ist, auch auf diesem Gebiet Expertenrat zu beherzigen. Nicht abstrakte Diskussionen oder womöglich ideologischer Streit bringen uns die Lösungen – jeden Tag müssen wir alle als Teil der Lösung handeln. Die Staaten, die Unternehmen und wir alle als Konsumenten. Denn Vorbeugen ist besser als Heilen!