Bewegung hält fit

Bewegung hält fit

Bewegung ist wichtig, um unseren Körper lange gesund zu erhalten. Leider kommt die Bewegung im Alltag oft zu kurz: Wir sitzen den ganzen Tag im Büro, stehen hinter dem Tresen und legen den Weg zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto zurück. Für regelmäßigen Sport fehlt Vielen die Zeit – umso wichtiger ist es, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Mit diesen Vorschlägen kann das gelingen.

 

Kleine Häppchen – große Wirkung

Oft fällt es schwer, sich zu mehr Bewegung aufzuraffen. Man fürchtet den großen Aufwand dahinter, egal ob Kraft- oder Zeitaufwand. Gedanken wie „Das dauert zu lange, ich muss doch noch so viel erledigen!“ oder „Das ist mir zu viel, ich habe doch den ganzen Tag schon so viel gearbeitet!“ demotivieren. Dabei genügen schon kleine Bewegungshäppchen, über den Tag verteilt, um mehr Energie umzusetzen und stetig fitter zu werden. Es muss nicht gleich das 20-minütige Workout sein!


Wichtig ist, im Alltag auf moderate Bewegung zu setzen: Also nicht zur Bushaltestelle rennen, um den Bus noch zu erwischen, sondern lieber etwas früher starten und dafür in schnellen, kraftvollen Schritten das Ziel erreichen. Die Bewegung sollte anstrengend sein, aber nicht den Atem rauben.

 

10 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

  1. Nimm das Rad
    Lege den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen häufiger mit dem Rad zurück.
  2. Parke weiter weg
    Wenn du auf das Auto nicht verzichten kannst: Nimm beim Einkaufen oder bei der Arbeit den Parkplatz, der am weitesten vom Ziel entfernt ist und gehe den Rest zu Fuß.
  3. Steige früher aus
    Falls du häufiger mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist: Steige eine oder zwei Stationen früher aus / später ein und gehe den Rest zu Fuß.
  4. Nimm die Treppe
    Wo immer du im Alltag einen Aufzug nutzen kannst: Nimm stattdessen die Treppe.
  5. Aktiv im Büro
    Gerade „Schreibtischtäter“ bewegen sich zu wenig. Besuche deine Kollegen persönlich, wenn du etwas besprechen musst, statt zum Telefon zu greifen oder eine E-Mail zu schreiben.
  6. Aktive Pausen
    Lege bei der Arbeit zwischendurch immer wieder Pausen ein, strecke und drehe deinen Oberkörper oder mache Kniebeugen oder Liegestütz. Nutze längere Pausen für einen Spaziergang – allein oder mit deinen Kollegen.
  7. Aktiv am Schreibtisch
    Bewege deine Füße unter dem Tisch: Rolle von der Ferse bis zu den Zehen nach vorn und wieder zurück, ziehe die Füße nach oben und dehne sie nach unten. Kreise mit den Füßen unter dem Tisch.
  8. Gehe Kaffee trinken
    Nimm diese Verabredung wörtlich und triff dich mit Freunden zu einem Spaziergang, statt zu einem Besuch im Café.
  9. Aktiv Zähneputzen
    Nutze die Zeit beim Zähneputzen für Balanceübungen: Stehe abwechselnd auf dem linken und dem rechten Bein; oder mache Kniebeugen.
  10. Sport vor dem Fernseher
    Die wohl beste Möglichkeit, ohne zusätzlichen Zeitaufwand etwas Sport in den Alltag zu integrieren, ist abends vor dem Fernseher. Mache nebenher ein paar Fitnessübungen. Nimm dir nicht zu viel vor, damit der innere Schweinehund erst gar keine Chance hat.

Und wenn mit der Zeit die Lust an der Bewegung geweckt ist und du mit einer ersten lockeren Laufrunde oder längeren Wanderung liebäugelst, belohne deine Füße doch mal mit einem wohltuenden Fitness-Fußbett, z.B. pedag Viva® Sport oder pedag Outdoor. Sie unterstützen die natürliche Abrollbewegung und entlasten den gesamten Bewegungsapparat. Für nachhaltigen Spaß an der Bewegung.

english-version-buttonpedag. Mehr Spaß an der Bewegung.