Imprägnieren: so geht's

Imprägnieren: so geht's

Ob beim Spaziergang, beim Sport, beim Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit: Wer draußen ist, wird früher oder später vom Regen überrascht, egal zu welcher Jahreszeit. Die Nässe stellt hohe Anforderungen an die Kleidung, vor allem an Schuhe, Jacken und Taschen. Wo auch immer du gerade bist, die pedag Imprägnierer lassen dich nicht im Regen stehen und schützen Schuhe & Co. vor Nässe und Schmutz.

Imprägnieren ist einer der wichtigsten Schritte bei der Pflege von Schuhen. Sogar neue Schuhe sollten vor dem ersten Tragen imprägniert werden, damit sie vor Nässe, Schmutz und Flecken geschützt sind. Im täglichen Gebrauch setzen wir unsere Schuhe großen Belastungen aus: Sie bekommen Spritzer ab, werden nass oder staubig – und müssen deshalb regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Der krönende Abschluss jeder Pflege ist das Imprägnieren.

 

 

Imprägnieren schützt

Ob Jacke oder Tasche, Schuhe oder Regenschirme – fast alle Materialien können mit dem passenden Imprägnierer vor dem Eindringen von Nässe und Schmutz geschützt werden. Der feine Nebel der Imprägnier-Sprays legt sich schützend auf die Oberfläche, Flüssigkeiten perlen von der Oberfläche ab, aber auch Staub, Schmutz und Flecken können nicht in das Material eindringen.

 

Imprägnieren in drei Schritten

  • Imprägnier-Sprays nur im Freien oder in sehr gut belüfteten Räumen anwenden, die Dose vor Gebrauch gut schütteln.
  • Die saubere und trockene Oberfläche aus einem Abstand von ca. 30 cm gut einsprühen. Darauf achten, dass die Oberfläche dabei nicht durchfeuchtet wird. Wiederhole den Vorgang drei Mal, das erhöht die Schutzwirkung.
  • Lasse die Schuhe anschließend 20 bis 30 Minuten trocknen. Glattleder-Schuhe können zum Schluss poliert werden, die Fasern von Rauleder-Schuhen richtest du mit einer geeigneten Bürste wieder auf.

Tipp: Vergiss beim Imprägnieren von Schuhen die Nähte und bei Ledersohlen auch diese nicht! Sie lassen sich mit dem flüssigen pedag Nässe Schutz gut behandeln.

 

Welche Schuhe wie oft imprägnieren?

Grundsätzlich solltest du alle Schuhe, mit denen du draußen unterwegs bist, imprägnieren (mit Ausnahme von Gummistiefeln vielleicht), denn nasses Obermaterial verliert an Atmungsaktivität, wird schwerer und lässt deinen Fuß auskühlen. Also lieber den Wald trockenen Fußes durchstreifen, oder?

Die Imprägnierung sollte regelmäßig wiederholt werden, spätestens dann, wenn die wasserabweisende Wirkung nachlässt und die Materialien wasserzügig werden. Bei starker Beanspruchung geschieht das schneller, denn die schützende Schicht nutzt sich durch Reibung bei der Bewegung ganz natürlich ab.

 

Imprägnieren für Sportschuhe wichtig

Bei Funktionskleidung und Outdoor- oder Sportschuhen ist die Imprägnierung besonders wichtig, denn ist sie abgenutzt, ist das Material nicht mehr wasserabweisend. Die Folge: Es saugt sich voll, trocknet schlecht, verliert die Atmungsaktivität und man kühlt aus. Unsere Imprägnierer werden den besonderen Ansprüchen moderner Materialien gerecht und erhalten deren Funktion und Wert.

 

Umweltfreundlich imprägnieren

Das Thema Nachhaltigkeit ist und bleibt aktuell. Wir tragen eine große Verantwortung unserer Umwelt gegenüber. Wir optimieren die Rezepturen unserer klassischen Pflegemittel ständig, damit wir Verbrauchern umweltfreundlichere und lösungsmittelfreie Pflegemittel mit natürlichen Wirkstoffen, wie z. B. Carnaubawachs, Bienenwachs und Shea-Butter anbieten können. Die Entwicklung der Pflegelinie pedag eco-friendly war für uns der nächste logische Schritt.

Beim umweltfreundlichen Imprägnierer pedag Natural Protector legen sich millionen glasartiger Moleküle um jede einzelne Faser. Diese 3D-Molekularstruktur ist wie eine unsichtbare Schutzschicht, die sogar saugfähige Materialien, wie Rauleder und Textil, wasserabweisend macht und schützt. Mehr zu pedag eco-friendly liest du in unserem Blog-Artikel.

pedag. Schützt vor Nässe, Schmutz & Flecken

english-version-button